Keinen Umgang zu den Kindern

Recht in der Ehe, eheliches Güterrecht, Adoptionsrecht, Kinderrechte, Sorgerecht, Unterhaltsrecht, Recht des Versorgungsausgleichs

Moderator: FDR-Team

Anfreki
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 5
Registriert: 20.02.24, 19:03

Keinen Umgang zu den Kindern

Beitrag von Anfreki »

Seit fast einem Jahr hat X keinen Kontakt zu seinen Kindern.
Das Umgangsrecht wurde ihm wegen eines Gutachtens entzogen, welches auf Lügen und Vorwürfe basiert. X ist kein Trinker, kein Schläger oder ähnliches, er hat lediglich die Mutter verlassen, da er keine gemeinsame Zukunft mehr sah. Im Gutachten stellt die Kindsmutter es so dar, dass sie X verlassen hat, weil er sich nur um seine Firma kümmerte und nicht um die Familie, dem ist nicht jedoch nicht so.
Die Kindsmutter sagte in diesem Gutachten auch aus das sie will das die Kinder zu ihrem Vater können und toleriert auch jeglichen Kontakt. Mittlerweile ist es so das X überhaupt keinen Kontakt zu den Kindern hat oder von der Mutter informiert wird, da diese weder auf Anrufe oder Nachrichten reagiert (bei WhatsApp blockierte sie X), Briefe holt sie von der Post nicht ab sodass diese wieder an X zurück gesandt werden.
Das Jugendamt macht garnix, da der Umgang von Gericht augesetzt wurde, beim Gericht werden Termine hin und her geschoben und immer wieder neue Sachen entschieden Umgangspfleger etc.
Letztendlich tut sich rein nix!
Die Verfahrensbeiständin der Kinder arbeitet mit den Kindern und der Mutter, eine Dame der Familienberatungsstelle ebenso! X wird als der Buhmann hingestellt, obwohl er nur Kontakt zu den Kindern möchte.
Was kann X tun?
Froggel
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4506
Registriert: 19.05.05, 16:17
Wohnort: Niedersachsen

Re: Keinen Umgang zu den Kindern

Beitrag von Froggel »

Sich einen guten Anwalt und vernünftige Leumundszeugen suchen, um sein Umgangsrecht gerichtlich durchzusetzen.
Ich bin kein Jurist.
- alle Angaben ohne Gewähr -
ExDevil67
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 8360
Registriert: 17.01.14, 09:25

Re: Keinen Umgang zu den Kindern

Beitrag von ExDevil67 »

Froggel hat geschrieben: 10.03.24, 12:19 Sich einen guten Anwalt und vernünftige Leumundszeugen suchen, um sein Umgangsrecht gerichtlich durchzusetzen.
Oder damit abfinden das die Ex-Frau eine Rabenmutter ist die nicht will das ihre Kindern Umgang mit dem Vater haben.
Denn selbst wenn man gerichtlich geregelt bekommt das ein Umgang staffinden darf. Dann sind die Kinder spontan krank, ist man über's Wochenende zum 150. Geburtstag vom Schwippschwager der Großcousine der Urgroßmutter von Papas Großtante, ist es zum Geburtstag eingeladen, will das Kind nicht, ............
Old Piper
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4510
Registriert: 14.09.04, 08:10

Re: Keinen Umgang zu den Kindern

Beitrag von Old Piper »

Anfreki hat geschrieben: 10.03.24, 12:12Die Kindsmutter sagte in diesem Gutachten auch aus das sie will das die Kinder zu ihrem Vater können und toleriert auch jeglichen Kontakt.
Ja ja, solche Lippenbekenntnisse machen sich immer gut in einem Gutachten.
Anfreki hat geschrieben: 10.03.24, 12:12Das Jugendamt macht garnix, da der Umgang von Gericht augesetzt wurde, beim Gericht werden Termine hin und her geschoben und immer wieder neue Sachen entschieden Umgangspfleger etc.
Bevor ein Gericht den Umgang komplett aussetzt, muss der Vater aber sicherlich angehört worden sein. War er da etwa nicht anwaltlich vertreten?

"Umgangspflegschaft" hört sich aber schon mal so an, als ob eben doch was passiert.
MfG
Old Piper
_____________________
Behörden- und Gerichtsentscheidungen sind zwar oft recht mäßig, aber meistens rechtmäßig.
FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 24515
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Keinen Umgang zu den Kindern

Beitrag von FM »

Aus dem anderen thread:
Einem Vater wurde der Umgang zu seinen Kindern entzogen. Dies geschah auf eine fragwürdige Art und Weise. Er ist ein liebevoller Vater und seine Kinder bedeuten ihm alles. Er trinkt nicht/raucht nicht etc.
Eine Gutachterin welche ein Gutachten für das Gericht anfertigen sollte, hat nur Aussagen der Kindsmutter (diese verteufelt den Mann, da er such von ihr trennte) zugrunde genommen und dem Gericht als Rat den Umgangsausschluss nahe gelegt. Der Vater weiß bis heute nicht warum und weshalb.
...
Der Vater versucht ständig, zu den bei Gericht beschlossenen Zeiten, seine Kinder zu erreichen.
Das Gericht schließt das Umgangsrecht aus und legt Zeiten für den Umgang fest.

Das ist schon ungewöhnlich.
Antworten Thema auf Facebook veröffentlichen Thema auf Facebook veröffentlichen