Lärmschutz auf Motocrossstrecke mit RC-Car Pächter

Moderator: FDR-Team

Antworten
darodesk
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 02.06.09, 19:06

Lärmschutz auf Motocrossstrecke mit RC-Car Pächter

Beitrag von darodesk »

Guten Tag,

ich bin Vorstand eines e.V. für den Betrieb ferngesteuerter Modell-Verbrenner Fahrzeuge. Diese werden mit einem 3,5qcm Verbrennungsmotor mit einem EFRA homologierten Resonanzrohr (Betrieb weltweit geregelt und erlaubt) betrieben. Unser Vereinsgelände befindet sich auf dem Gelände eines Motocross-Vereins, dort sind wir vertragliche Unterpächter sozusagen. Die Öffnungszeiten des Motorcrossvereins sind Di, Mi, Do, Samstag von 10-18 Uhr und Sonntag von 9-12 Uhr. Mo. und Fr. ist der Betrieb verboten. Die MOtocrosstrecke befindet sich ca. 2,5 Km weit entfernt von einem Dorf, wo zwei neue Eigentümer hingezogen sind, die nun alles erdenkliche in Bewegung setzen, den Betrieb der Motocross-Strecke weiter einzuschränken.
Unsere Modell-Autos sind wegen der hohen Drehzahlen (30.000 U/min) und dem geringen Hubraum keine 100 Meter weit zu hören, das haben wir auch schriftlich von einem Lärmgutachter.
Nun ist es aber so, das uns der Motocrossverein auferlegt hat, die Öffnungszeiten mit einzuhalten, (Aus Solidarität?) um unsere Modellautos geht es aber bei dem Lärmstreit nicht.

Meine Frage ist nun, welche rechtliche Grundlage haben wir als Unterpächter, uns dieser Anordnung zu wiedersetzen. Wir wollen keinen Streit, sondern eben nur verhindern, das uns reihenweise die Mitglieder weglaufen, weil wir durch diese Regelung keine zusammenhängenden freien Tage mehr zum Fahren haben. IWie ist hier die Rechtslage? Danke und Gruß
D. Rohweder

Antworten