Maklerdienstleistung Honorierung

Moderator: FDR-Team

Antworten
Sterzi
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 562
Registriert: 05.12.06, 13:54

Maklerdienstleistung Honorierung

Beitrag von Sterzi »

Angenommen Interessent A weiß das ein Objekt zu kaufen ist und bitte Makler B mit den Verkäufer C zu treffen um Unterlagen und Besichtigungen des Objektes für Interessent A zu beschaffen.
Makler B trifft sich mit Verkäufer C und holt alle Angaben und Unterlagen die Interessent A möchte für diesen herbei. Das Objekt wurde im Nachgang ebenfalls mit Interessent A, Makler B und Verkäufer C besichtigt.
Da Interessent A längere Zeit im Ausland war möchte er das sich Makler B mit A seinen Baufachmann und Verkäufer C nochmal am Objekt trifft.
Dieser Termin konnte aus verschieden Gründen durch Makler B nicht mit dem Verkäufer C vereinbart werden. Nach einiger Zeit kündigt Interessent A die Geschäftsbeziehung mit Makler B auf Grund von dem nichtzustande gekommen Termin mit dem Baufachmann. Wenige Tage nach der Kündigung kauft Interessent A das Objekt vom Verkäufer C.

Muss Interesse A eine Provision an Makler B bezahlen?

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20153
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Maklerdienstleistung Honorierung

Beitrag von Tastenspitz »

Sterzi hat geschrieben:Muss Interesse A eine Provision an Makler B bezahlen?
Wenn (wie hier wohl) die Maklertätigkeit für den Verkauf ursächlich war, dann wird dies zu zahlen sein.
Ähnliches siehe hier
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Baden-57
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1603
Registriert: 13.08.15, 16:49

Re: Maklerdienstleistung Honorierung

Beitrag von Baden-57 »

Ja,
auch wenn der Maklervertrag abgelaufen ist, hat der Makler einen Provisionsanspruch, wenn aufgrund seiner(vorherigen) (Makler)tätigkeit der Kontakt zwischen Käufer und Verkäufer nachweislich zustande gekommen ist. Anzuwenden hierbei ist § 652 Abs. 1 BGB.
Hierbei genügt es schon, wenn der Makler nur das Objekt und den Verkäufer benennt; BGH NJW 2007.

Lucky
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6109
Registriert: 31.12.04, 16:27

Re: Maklerdienstleistung Honorierung

Beitrag von Lucky »

Sterzi hat geschrieben:Muss Interesse A eine Provision an Makler B bezahlen?
Ja klar muss er den Makler bezahlen.
Der Makler schuldet dem Käufer keine weiteren Dienstleistungen. Der erbrachte Objektnachweis genügt.
MfG
Lucky
Meine Beiträge stellen lediglich meine private Meinung sowie ggf. Transparenzinformationenen dar.
Ich gebe grundsätzlich weder Steuer- noch Rechtsberatung.

Antworten