Jugendamt fordert Unterhalt für volljährigen?

Arbeitslosengeld, Arbeitslosengeld II, Berufsgenossenschaften, Renten, Schwerbehinderung ,Kranken- und Pflegeversicherung

Moderator: FDR-Team

Antworten
wusel70
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 260
Registriert: 18.03.11, 09:46

Jugendamt fordert Unterhalt für volljährigen?

Beitrag von wusel70 » 14.12.16, 15:32

Hallo Leute, könnt ihr mir helfen ?

Mein Sohn ist volljährig, aber noch Gymnasiast und lebt bei der KM.
Heute flattert einBrief vom Jugendamt rein, das mein Sohn das JA gebeten hat, die Berechnung des UH anspruchs.

Was geht dass das Jugendamt an? Muss das mein Sohn nicht selbst fordern oder wenn dann über Anwalt? Und müsste er mir nicht auch das Einkommen der KM vorlegen??

Baden-57
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1599
Registriert: 13.08.15, 16:49

Re: Jugendamt fordert Unterhalt für volljährigen?

Beitrag von Baden-57 » 14.12.16, 18:39

Der Unterhaltsempfänger (Sohn) kann, wenn das Jugendamt bereits in der Vergangenheit tätig war, weiterhin die Unterhaltsforderungen für den Sohn betreiben, zumal dies den Unterhaltsschuldner/Kindesvater kein Geld kostet.
Der Kindesvater hat den sog. Barunterhalt zu leisten, also es ist Geld zu bezahlen.

Die Kindesmutter erbringt ihre Unterhaltsverpflichtung durch Betreuung und Erziehung, dazu zählt auch Ernährung, Bekleidung etc.; insoweit hat die KM keinerlei Einküfte offen zu legen.

wusel70
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 260
Registriert: 18.03.11, 09:46

Re: Jugendamt fordert Unterhalt für volljährigen?

Beitrag von wusel70 » 14.12.16, 19:58

Also das ist mir jetzt neu, das die KM bei einem volljährigen ihr Einkommen nicht offenlegen muss, denn Sie ist auch BArunterhaltspflichtig.... :shock:

Jdepp
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 412
Registriert: 14.12.16, 17:43

Re: Jugendamt fordert Unterhalt für volljährigen?

Beitrag von Jdepp » 14.12.16, 20:33

wusel70 hat geschrieben:Hallo Leute, könnt ihr mir helfen ?

Mein Sohn ist volljährig, aber noch Gymnasiast und lebt bei der KM.
Heute flattert einBrief vom Jugendamt rein, das mein Sohn das JA gebeten hat, die Berechnung des UH anspruchs.

Was geht dass das Jugendamt an? Muss das mein Sohn nicht selbst fordern oder wenn dann über Anwalt? Und müsste er mir nicht auch das Einkommen der KM vorlegen??
§ 18 Abs. 4 SGB VIII

Ein junger Volljähriger hat bis zur Vollendung des 21. Lebensjahres Anspruch auf Beratung und Unterstützung bei der Geltendmachung von Unterhalts- oder Unterhaltsersatzansprüchen.

Antworten