Fewo wg. Fährausfall/höhere Gewalt nicht erreichbar

Reisevertragsrecht, Reisevermittlungsrecht, Reiseversicherungsrecht, Luft-, Bus-, Bahn- und Schiffsbeförderungsrecht

Moderator: FDR-Team

winterspaziergang
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6949
Registriert: 16.11.13, 14:23

Re: Fewo wg. Fährausfall/höhere Gewalt nicht erreichbar

Beitrag von winterspaziergang » 18.03.18, 01:02

globetrottel13 hat geschrieben: und danke, rolf22.
Einer, der es verstanden hat...
Die andere haben es auch verstanden, Ihnen nur keine Wunschantwort gegeben
globetrottel13 hat geschrieben:die Fähren sind übrigens z.zt. wieder ausgefallen -egal ob Juist oder Wangerooge oder Norderney... nix Niedrigwasser durch Ebbe... sondern widrige Umstände durch Ostwind ...eben höhere Gewalt.... ACH HERRJE!!! Welch schlaue Leute ... :oops:
:?: wenn Sie die Frage gestellt hätten, ob der Fährverkehr witterungsbedingt eingestellt wird, hätte Ihnen das wohl jeder bejaht.

Mehr steht im verlinkten Artikel auch nicht drin. Und es ändert auch nichts daran, dass der Betreiber nicht das Risiko übernehmen muss, wenn der Gast gebucht hat.

Man könnte natürlich über die Höhe der Stornogebühr bzw. ersparte Aufwendungen nachdenken, allerdings weniger in Strom und Heizung und mehr über nicht erforderliche Reinigung o.ä.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21776
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Fewo wg. Fährausfall/höhere Gewalt nicht erreichbar

Beitrag von ktown » 18.03.18, 07:22

globetrottel13 hat geschrieben:die Fähren sind übrigens z.zt. wieder ausgefallen
Ja und auch dafür wurde wieder der Flugverkehr erhöht um Touristen zu und von den Inseln zu fliegen.
Aber bei selektiver Sichtweise überliest man das natürlich versehentlich. :wink:
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Antworten