Frage zu Anwaltsuche Bereich Sexualstrafrecht

Straftaten und Ordnungswidrigkeiten, Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren

Moderator: FDR-Team

KnightForRight
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 102
Registriert: 23.10.12, 08:59

Frage zu Anwaltsuche Bereich Sexualstrafrecht

Beitrag von KnightForRight » 09.08.18, 14:33

Evtl. falscher Thread.

Gibt es Anwälte konkret für Letzteres?

Oder muss ich dafür zu Strafrechtlern?

webelch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 10258
Registriert: 04.06.10, 13:19
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Frage zu Anwaltsuche Bereich Sexualstrafrecht

Beitrag von webelch » 09.08.18, 14:38

Es gibt auf Sexualstrafrecht spezialisierte Strafrechtsanwälte. Einfach in die Suchmaschine der Wahl "anwalt ORT sexualstrafrecht" eingeben und schon hat man die passenden Ergebnisse. Oder aber man wendet sich an die Rechtsanwaltskammer.

Hr. Freitag
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 176
Registriert: 20.08.17, 11:31

Re: Frage zu Anwaltsuche Bereich Sexualstrafrecht

Beitrag von Hr. Freitag » 09.08.18, 14:55

Die arbeiten aber auch alle nur für Geld.
Die Signatur kann nicht angezeigt werden, weil Sie vermutlich einen Adblocker verwenden. Das tut uns leid. :-/

J.A.
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7189
Registriert: 05.12.04, 12:07
Wohnort: Niedersachsen

Re: Frage zu Anwaltsuche Bereich Sexualstrafrecht

Beitrag von J.A. » 12.08.18, 14:00

Man müsste erst mal wissen, in welcher "Eigenschaft" der Anwalt gesucht wird. Beschuldigter oder Opfer?

Für Opfer gibt es Anwälte, die sich darauf spezialisiert haben. Mit dem Suchwort "Opferanwalt" kommt man da bei Google weiter.

Für Beschuldigte ist der Gang zum Strafrechtler (am besten Fachanwalt für Strafrecht) angesagt. Anwälte die sich auf die Verteidigung von Sexualstraftätern/-beschuldigten spezialisiert haben, kenne ich nicht. Ich kenne hingegen einige die Sexualstraftäter nicht verteidigen, also eine solche Mandatsübernahme ablehnen (wie z.B. ein bekannter FDP-Politiker und RA aus Schleswig-Holstein).
Aus "Stilblüten der Justiz":
"Die Reifeverzögerung des heranwachsenden Angeklagten ist dermaßen ausgeprägt, dass er in seiner Entwicklung einem Jugendrichter gleichzustellen ist"

Hr. Freitag
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 176
Registriert: 20.08.17, 11:31

Re: Frage zu Anwaltsuche Bereich Sexualstrafrecht

Beitrag von Hr. Freitag » 12.08.18, 14:03

J.A. hat geschrieben:Man müsste erst mal wissen, in welcher "Eigenschaft" der Anwalt gesucht wird. Beschuldigter oder Opfer?
"Selbsternannter Beistand des vermeintlichen Opfers", siehe viewtopic.php?f=42&t=280107
Die Signatur kann nicht angezeigt werden, weil Sie vermutlich einen Adblocker verwenden. Das tut uns leid. :-/

J.A.
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7189
Registriert: 05.12.04, 12:07
Wohnort: Niedersachsen

Re: Frage zu Anwaltsuche Bereich Sexualstrafrecht

Beitrag von J.A. » 12.08.18, 14:21

Au Backe ... :wink:
Aus "Stilblüten der Justiz":
"Die Reifeverzögerung des heranwachsenden Angeklagten ist dermaßen ausgeprägt, dass er in seiner Entwicklung einem Jugendrichter gleichzustellen ist"

WHKD2000
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 569
Registriert: 29.06.13, 18:52

Re: Frage zu Anwaltsuche Bereich Sexualstrafrecht

Beitrag von WHKD2000 » 12.08.18, 17:23

J.A. hat geschrieben:Ich kenne hingegen einige die Sexualstraftäter nicht verteidigen, also eine solche Mandatsübernahme ablehnen .
kann man für diesen Grundsatz durchaus Verständnis aufbringen

FelixSt
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1973
Registriert: 07.08.14, 18:05

Re: Frage zu Anwaltsuche Bereich Sexualstrafrecht

Beitrag von FelixSt » 12.08.18, 18:29

Da kann man unterschiedlicher Meinung sein. Zunächst einmal ist jemand noch kein Sexualstraftäter, nur, weil er einer entsprechenden Tat beschuldigt wird, Stichwort Unschuldsvermutung. Außerdem wird mancher Anwalt auf die Frage "Warum verteidigst du den?!" zutreffend mit "Weil das mein Job ist." antworten.

ExDevil67
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4602
Registriert: 17.01.14, 09:25

Re: Frage zu Anwaltsuche Bereich Sexualstrafrecht

Beitrag von ExDevil67 » 12.08.18, 19:30

FelixSt hat geschrieben:Da kann man unterschiedlicher Meinung sein.
Richtig, zumal man auch Anwälte finden wird die bei politisch motivierten Straftaten je nach Einstellung des Mandanten das Mandat ablehnen oder annehmen werden.

Und ganz ehrlich. Die aktuelle Lage in der jeder Angeklagte die Möglichkeit hat einen Anwalt zu finden der ihn verteidigt, gefällt mit deutlich besser als die Aussicht gar keinen haben zu dürfen oder nur welche zu finden die nur brav ihre Rolle spielen um ihre Zulassung nicht aus politischen Gründen zu verlieren.

WHKD2000
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 569
Registriert: 29.06.13, 18:52

Re: Frage zu Anwaltsuche Bereich Sexualstrafrecht

Beitrag von WHKD2000 » 12.08.18, 20:02

ExDevil67 hat geschrieben:
FelixSt hat geschrieben:Da kann man unterschiedlicher Meinung sein.
Richtig, zumal man auch Anwälte finden wird die bei politisch motivierten Straftaten je nach Einstellung des Mandanten das Mandat ablehnen oder annehmen werden.

Und ganz ehrlich. Die aktuelle Lage in der jeder Angeklagte die Möglichkeit hat einen Anwalt zu finden der ihn verteidigt, gefällt mit deutlich besser als die Aussicht gar keinen haben zu dürfen oder nur welche zu finden die nur brav ihre Rolle spielen um ihre Zulassung nicht aus politischen Gründen zu verlieren.
politische Gründe bei Sexualstrafrecht;??? das war ja hier der Eingangsfred :lachen:

RGSilberer
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 287
Registriert: 19.08.13, 10:44

Re: Frage zu Anwaltsuche Bereich Sexualstrafrecht

Beitrag von RGSilberer » 08.10.18, 14:58

J.A. hat geschrieben:Für Beschuldigte ist der Gang zum Strafrechtler (am besten Fachanwalt für Strafrecht) angesagt. Anwälte die sich auf die Verteidigung von Sexualstraftätern/-beschuldigten spezialisiert haben, kenne ich nicht. Ich kenne hingegen einige die Sexualstraftäter nicht verteidigen, also eine solche Mandatsübernahme ablehnen (wie z.B. ein bekannter FDP-Politiker und RA aus Schleswig-Holstein).
Der ist allerdings sowieso auf Steuerrecht spezialisiert.

J.A.
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7189
Registriert: 05.12.04, 12:07
Wohnort: Niedersachsen

Re: Frage zu Anwaltsuche Bereich Sexualstrafrecht

Beitrag von J.A. » 09.10.18, 10:35

Ja, kann sein. Ich hatte nur einige Tage vor der threaderöffnung ein Interview mit ihm gesehen, wo er obige Aussage traf.

Ich kenne aber wie gesagt auch einige originäre Strafverteidiger, die keine Sexualtäter verteidigen.
Aus "Stilblüten der Justiz":
"Die Reifeverzögerung des heranwachsenden Angeklagten ist dermaßen ausgeprägt, dass er in seiner Entwicklung einem Jugendrichter gleichzustellen ist"

KnightForRight
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 102
Registriert: 23.10.12, 08:59

Re: Frage zu Anwaltsuche Bereich Sexualstrafrecht

Beitrag von KnightForRight » 19.11.18, 11:53

Danke kann wieder geschlossen werden.

Gammaflyer
FDR-Moderator
Beiträge: 14136
Registriert: 06.10.04, 15:43

Re: Frage zu Anwaltsuche Bereich Sexualstrafrecht

Beitrag von Gammaflyer » 19.11.18, 15:02

Wir schließen in der Regel keine Threads.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 20776
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Frage zu Anwaltsuche Bereich Sexualstrafrecht

Beitrag von ktown » 19.11.18, 15:24

KnightForRight hat geschrieben:Danke kann wieder geschlossen werden.
Wieso wieder?
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Antworten