Möglichkeiten bei nicht eindeutig erkennbarem Blitzer-Foto

Moderator: FDR-Team

Altbauer
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 589
Registriert: 10.12.14, 17:47

Re: Möglichkeiten bei nicht eindeutig erkennbarem Blitzer-Fo

Beitrag von Altbauer » 28.01.19, 10:58

Celestro hat geschrieben:"die Fahrerin hat das Busgeld zu bezahlen und sollte sich in Zukunft mal gefälligst an die Regeln halten."
chris_weinert hat geschrieben:was eine Überschreitung von über 70 km/h, und damit eine Strafe von 600 Euro, 2 Punkte und ein Fahrverbot von 3 Monaten zur Folge hätte. (Ein Schild als Geschwindigkeitsbegrenzung wurde nicht angegeben.)
Es geht also nicht nur um das Bußgeld!

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21776
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Möglichkeiten bei nicht eindeutig erkennbarem Blitzer-Fo

Beitrag von ktown » 28.01.19, 15:27

Ich glaube es war schon allen klar, dass es dem TE nicht rein um die 600 EUR ging :wink:
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Antworten