Kosten für Baumfällung

Moderator: FDR-Team

Antworten
webmaster76
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2332
Registriert: 18.01.05, 10:53

Kosten für Baumfällung

Beitrag von webmaster76 » 24.06.19, 08:00

Hi @all,

folgender fiktiver Fall. M ist Mieter eines Hauses mit Garten. Im Garten steht ein hoher Baum. An Tag X wütet ein übler Sturm, der dem Baum ziemlich zusetzt, er wird teilweise entwurzelt. Nun besteht die Gefahr, dass dieser kippt, er muss dringend gefällt werden, da bei einem Sturz in jede Richtung erheblicher Schaden entstehen würde.

Der Baum kann nur sehr kompliziert von oben nach unten gefällt werden, die Aktion kostet 2.000€.

Frage: wer muss das bezahlen? Der Baum war bereits in voller Pracht bei der Unterzeichnung der Mietvertrags vorhanden.

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 15450
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Kosten für Baumfällung

Beitrag von SusanneBerlin » 24.06.19, 08:13

wer muss das bezahlen?
Der Eigentümer (Vermieter) natürlich.
Grüße, Susanne

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21216
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Kosten für Baumfällung

Beitrag von ktown » 24.06.19, 08:47

Bäume sind grundsätzlich Vermietersache.
Diese Kosten sind auch nicht auf den Mieter umlegbar.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19265
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Kosten für Baumfällung

Beitrag von Tastenspitz » 24.06.19, 10:41

Ggf. besteht Versicherungsschutz für solche Kosten.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Antworten