Wie lange dürfen KK Daten gespeichert werden?

Kundenrechte und –pflichten, Bankrechte und –pflichten, Verbraucherkreditrecht, Kreditabwicklung

Moderator: FDR-Team

Antworten
MarkusToe
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 368
Registriert: 28.03.09, 11:50

Wie lange dürfen KK Daten gespeichert werden?

Beitrag von MarkusToe »

Der aktuelle Fall der T.... Geht ja gerade durch die Presse.
Ich dachte eigentlich Unternehmen dürfen die KK Daten ihrer Kunden solange speichern wie sie es zur Erfüllung der Aufgabe nötig ist.

Welche Handhabe hat der KD gegenüber des Unternehmens dass die KK Daten gelöscht werden?
Wenn die Daten gelöscht worden wären, hätte es nicht tausende unberechtigte Abbuchungen gegeben
Czauderna
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 291
Registriert: 07.05.19, 10:44

Re: Wie lange dürfen KK Daten gespeichert werden?

Beitrag von Czauderna »

Hallo,
ich kann es zwar gerade nicht belegen, aber ich kann mich erinnern, dass wir Leistungsdaten und Unterlagen zur Beitragseinstufung 10 Jahre gespeichert haben. Es gab da Ausnahmen, die länger gespeichert werden mussten, wie Unterlagen zur Pflege und zur Krankenversicherung der Rentner.
Reine Mitgliedsdaten, also zu Versicherungsverhältnissen, die wurden 30 Jahre aufgehoben und dann gelöscht.
Die Krankenkasse sind Behörden und unterstehen da im Grunde genommen den gleichen Vorschriften wie andere Behörden auch, was Speicherung und deren Dauer von Versichertendaten betrifft.
Wenn die Daten gelöscht worden wären, hätte es nicht tausende unberechtigte Abbuchungen gegeben
Da kann ich mir den Zusammenhang nicht erklären.
Gruss
Czauderna
FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20073
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Wie lange dürfen KK Daten gespeichert werden?

Beitrag von FM »

Bei Versicherungs- und Beitragsdaten müssen es wegen der Verjährungsfrist mindestens 30 Jahre sein (§ 25 SGB IV). Wenn man z.B. jetzt feststellt, die vermeintlich über ihren Ehemann seit 35 Jahren familienversicherte Hausfrau hat die ganze Zeit über als Veranstalterin von Verkaufspartys für Plastikdosen, Kosmetik oder Küchenmaschinen eigenes Einkommen gehabt, muss man ja die Beiträge bis ca. 1990 rückwirkend berechnen.
idem
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1627
Registriert: 25.01.07, 08:01

Re: Wie lange dürfen KK Daten gespeichert werden?

Beitrag von idem »

Glaube, KK steht vorliegend nicht für Krankenkasse sondern für Kreditkarte:

https://www.n-tv.de/ratgeber/Fehlerhaft ... 76559.html
Czauderna
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 291
Registriert: 07.05.19, 10:44

Re: Wie lange dürfen KK Daten gespeichert werden?

Beitrag von Czauderna »

idem hat geschrieben: 22.02.21, 08:56 Glaube, KK steht vorliegend nicht für Krankenkasse sondern für Kreditkarte:

https://www.n-tv.de/ratgeber/Fehlerhaft ... 76559.html
Hallo,
lesen müsste man können, und da meine ich speziell mich damit, denn Bank- und Bürgschaftsrecht hat nun wirklich nix mit Krankenkassen zu tun.
Da hat der Automatismus zugeschlagen, bei "KK" denke ich immer zuerst an Krankenkasse.
Also, Kommando zurück - "idem" sei Dank.
Gruss
Czauderna
derblacky
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1778
Registriert: 24.03.06, 11:03
Wohnort: Sachsen

Re: Wie lange dürfen KK Daten gespeichert werden?

Beitrag von derblacky »

idem hat geschrieben: 22.02.21, 08:56 Glaube, KK steht vorliegend nicht für Krankenkasse sondern für Kreditkarte:

https://www.n-tv.de/ratgeber/Fehlerhaft ... 76559.html
im Banken"slang" steht KK für Kontokorrent ;-)
FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20073
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Wie lange dürfen KK Daten gespeichert werden?

Beitrag von FM »

Der Fragesteller hat wohl kein Interesse mehr, sonst hätte er seine unverständlichen Abkürzungen inzwischen erläutert.
MarkusToe
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 368
Registriert: 28.03.09, 11:50

Re: Wie lange dürfen KK Daten gespeichert werden?

Beitrag von MarkusToe »

Würde doch erklärt, wozu doppelt...

KK Kreditkarten
Antworten