Mehrere Fragen bzgl. der Ukrainer: Aufenthalt über 3 Monate

Moderator: FDR-Team

Antworten
Marned
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 241
Registriert: 09.05.11, 13:42

Mehrere Fragen bzgl. der Ukrainer: Aufenthalt über 3 Monate

Beitrag von Marned »

Hallo!

Das gilt zwar nicht für Deutschland, aber vielleicht kennt jemand die Situation in Polen.

Wenn ein Ukrainer nach dem 24. Februar ohne Visum nach Polen eingereist ist, aber nicht als Flüchtling, d.h. er wollte kein Flüchtling sein, wie lange kann er ohne Visumsverlängerung in Polen bleiben? 6 Monate oder nach wie vor nur 3 Monate?

Wenn 3 Monate, wie hoch ist das Risiko bei einem Aufenthalt von 6 Monaten, dass er auf irgendeine Weise bestraft würde? Macht es einen Unterschied, wo genau im Schengen-Raum die Person diese 6 Monate verbringt?
Wenn er in Deutschland ist, kann es sein, dass man seine Einreise für ein Jahr dann sperren würde, weil er länger als die erlaubten 3 Monate geblieben war?

Es gibt leider sehr viele Fragen, und sie sind nicht sehr strukturiert und gelten nicht nur für Deutschland, also Entschuldigung.

Eine andere Frage:

Ein Ukrainer reiste am 31. März auf der Flucht vor dem Krieg in den Schengen-Raum ein, hielt sich in Deutschland auf und beschloss, sich nirgendwo zu registrieren oder anzumelden, bis er eine Wohnung gefunden hatte, obwohl er in diesem Fall keine Sozialleistungen erhält. Bis zum 31. August wurde er nicht fündig und beschloss, in die Ukraine zurückzukehren, da der Krieg seinen Wohnsitz nicht betraf und er glaubte, dass sein Leben nicht bedroht war.
Könnte er bestraft werden, weil er sich in diesen fünf Monaten nirgendwo angemeldet oder registriert hat, so dass man denken könnte, er sei nur ein Tourist?

Wenn es in beiden Fällen eine Strafe gäbe, könnte es sich dabei um eine Geldstrafe handeln oder lediglich darum, dass diese Person nicht in den Schengen-Raum zurückkehren darf? Würde es überhaupt einen Unterschied machen, wenn diese Person nach kurzer Zeit wieder in den Schengen-Raum als Flüchtling, insbesondere nach Polen oder Deutschland, reisen würde?

Danke schön
ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 27748
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Mehrere Fragen bzgl. der Ukrainer: Aufenthalt über 3 Monate

Beitrag von ktown »

Wir sind hier ein Forum für deutsches Recht.

Daher müssen sie sich entweder an einen Anwalt für polnisches Recht suchen oder ein entsprechendes Forum.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe
Antworten